Veröffentlicht am

18.09.2021 „Es werde Licht…“

„So
mancher ist reich an Erfahrung, ein anderer reich an Offenbarung.
Wer beides in sich kann verbinden,
bei dem werden viele Ratsuchende ihre Antworten finden.“
A.A.B.

https://www.prosveta.de/shop/235-im-geist-und-in-der-wahrheit-wie-finde-ich-zu-gott/

https://www.prosveta.fr/en/in-spirit-and-in-truth?bc=search

 

Im
Geist
und in der Wahrheit – Wie finde ich zu Gott
Band 235 der Reihe Izvor

Im Geist und in der Wahrheit - Wie finde ich zu Gott - Band 235 der Reihe Izvor von O. Mikhael Aivanhov aus dem Prosveta Verlag. 224 Seiten.

Omraam MikhaëlAïvanhov

„Stellt euch vor,
man würde eines Tages den Gläubigen der ganzen Welt ankündigen:
„Von nun an wird es keinen Ort für Gottesdienste,
keine Zeremonien und keine Priesterschaft und weder Statuen noch Bilder von Heiligen mehr geben,
nichts Materielles, Äußeres mehr.
Ihr werdet Gott im Geist und in der Wahrheit anbeten.“
Es wäre für sie die Leere, sie würden sich verloren fühlen.
Nur ein außergewöhnlich entwickeltes Wesen
kann in seinem Geist und in seiner Seele den Altar finden, wo es einkehrt,
um sich an den Herrn zu wenden, um die Herrlichkeiten des Himmels zu berühren,
zu schmecken und zu atmen.
Natürlich ist eine solche Erweiterung des Bewusstseins wünschenswert.
Für diejenigen, die in der Lage sind, so weit zu kommen, gibt es keine Grenze,
denn die Welt der Seele und des Geistes ist die Schönste und Weiteste.
Sie können arbeiten bis ins Unendliche,
um ihre Zukunft als Söhne und Töchter Gottes aufzubauen.“

Inhalt:

  1. Das Gerüst des Universums
  2. Das Göttliche Amt für Gewichte und Maße
  3. Die Verbindung mit dem Zentrum
  4. Die Eroberung des Gipfels
  5. Von der Vielfalt zur Einheit
  6. Die Errichtung des Gebäudes
  7. Die Kontemplation der Wahrheit: Die entschleierte Isis
  8. Das Lichtkleid
  9. Die Haut, Organ der Erkenntnis
  10. Der Duft des Garten Eden
  11. Im Geist und in der Wahrheit
  12. Das Bild als einfache Stütze für das Gebet
  13. Überreste sind nichts als Spuren ohne Geist
  14. Nur im Geist begegnet man den Wesen wirklich
  15. Die Sonne, Quintessenz jeder wahren Religion
  16. Die Wahrheit der Sonne: Das Geben
  17. Das Reich Gottes ist in uns
Veröffentlicht am

17.09.2021 „Es werde Licht…“

„Geht
es um mehr Tage für das Leben, oder um mehr Leben für die Tage?
Jeder
kläre für sich diese Frage.“
A.A.B.

Liebe,
Zeugung und Schwangerschaft
 Band 214  Reihe Izvor

Die menschliche und göttliche Natur in uns - Band 213 der Reihe Izvor von O. M. Aivanhov aus dem Prosveta Verlag. Taschenbuch mit 168 Seiten.

 

https://www.prosveta.de/shop/214-liebe-zeugung-schwangerschaft/

https://www.prosveta.fr/en/hope-for-the-world-spiritual-galvanoplasty?bc=search

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Im Universum gibt es zwei Grundprinzipien,
die sich überall in der Natur und im Leben wiederfinden:
das männliche und das weibliche Prinzip.
Wenn sie fruchtbar sein wollen, müssen sie miteinander arbeiten,
denn getrennt können sie nichts erschaffen.
Deshalb suchen sie sich ständig gegenseitig.

Nichts ist für ein Geschöpf wesentlicher, als die Begegnung mit seinem ergänzenden Prinzip,
und nichts ist wichtiger als die daraus entstehende Liebe.
Dieses Buch zeigt, wie man sie bewahren kann
und wie man ihr Potential mit Würde und Edelsinn einsetzen kann,
um alles, was aus ihr hervorgeht, zu veredeln.
Es gibt kostbare Anregungen für die Verbesserung unserer Beziehungen
und für die Zeugung und Erziehung von Kindern.
Der Meister ermutigt die Frauen,
sich ihrer ureigensten Qualitäten bewusster zu werden
und sie zum Wohle ihrer Umgebung und der Menschheit einzusetzen.

Inhalt:

  1. Die geistige Galvanoplastik
  2. Mann und Frau – Abbild des männlichen und weiblichen Prinzips
  3. Die Ehe
  4. Lieben ohne Besitzanspruch
  5. Wie man der Liebe eine edlere Ausdrucksform gibt
  6. Nur die geistige Liebe schützt die menschliche Liebe
  7. Der Liebesakt aus der Sicht der Einweihungslehre
  8. Die Sexualkraft, Bestandteil der Sonnenenergie
  9. Die Zeugung eines Kindes
  10. Die Schwangerschaft
  11. Die Kinder von Verstand und Herz
  12. Die Frau soll ihren wahren Platz wieder einnehmen
  13. Das Reich Gottes, Kind der kosmischen Frau

 

Veröffentlicht am

16.09. 2021 „Es werde Licht…“

Nimmt
man ein Symbol als Ausgangspunkt, dann wird es möglich sein,
die durch jenes Symbol konkretisierten Vorstellungen und Wahrheiten wieder zu entdecken.
Ein einziges Symbol ist wie ein Samenkorn,
das, in die Erde gelegt, zu einem großartigen Baum wächst…

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Die geometrischen Figuren und ihre Sprache - Band 218 der Reihe Izvor von O. M. Aivanhov aus dem Prosveta Verlag. Taschenbuch mit 160 Seiten.

 

https://www.prosveta.de/shop/218-die-geometrischen-figuren-und-ihre-sprache/

https://www.prosveta.fr/en/the-symbolic-language-of-geometrical-figures?bc=search

Die geometrischen Figuren und ihre Sprache
– Band 218 der Reihe Izvor 

»Seit alters her
haben die Menschen immer wieder nach einer universellen und zugleich synthetischen Sprache gesucht.
Ihr Streben hat sie zu der Entdeckung von Bildern und Symbolen geführt, welche die Wirklichkeiten in ihrer tiefsten Reichhaltigkeit und Komplexität zum Ausdruck bringen, indem sie sie auf das Wesentliche reduzieren. Bilder und Symbole sprechen, sie haben eine Sprache, aber die absolute Symbolsprache ist die der geometrischen Figuren. Die geometrischen Figuren sind wie eine Struktur, wie das Gerüst der Realität… Diese zu Gerüsten reduzierten Formen sind deshalb nicht leblos, denn sie veranschaulichen Wirklichkeiten, die im Menschen und im Universum lebendig sind. Um diese Formen deuten zu können, müssen wir sie beleben, ihnen den Geist einflößen. Solange wir uns damit begnügen, sie nur außerhalb von uns zu erforschen, bleiben sie für uns ohne Bedeutung!«

Omraam Mikhaël Aïvanhov     

Um
zu ver­ste­hen,
wie die­ser Vor­gang mög­lich ist,
muss man wis­sen, dass die Struk­tur ei­nes Men­schen das gan­ze Uni­ver­sum wi­der­spie­gelt.
Im Men­schen spie­gelt sich all das wi­der, was im Him­mel, in der Höl­le und auf Er­den exis­tiert.
Al­so wenn ein Ein­geweih­ter ge­ra­de über ein be­stimm­tes The­ma medi­tiert,
be­ginnt in sei­nem In­nern ein Ab­klä­rungs- und Kristalli­sierungs­pro­zess rund um eine Kraft­li­nie,
und schließ­lich taucht in sei­nem Unter- oder Über­be­wusst­sein ein Sym­bol auf,
das Er­geb­nis, die Quint­es­senz sei­ner Medita­tion.
Die Na­tur selbst gibt ihm Ant­wort.
Wenn er von sich aus eine ge­nau­e Ent­spre­chung da­für fin­den müss­te, bräch­te er es nie fer­tig;
so um­fang­reich und viel­fäl­tig ist die Wirk­lich­keit.
Die Na­tur al­lein ist da­zu fä­hig, denn für sie ist al­les mathema­tisch und auto­ma­tisch.

Inhalt:

  1. Die Symbolik der Geometrie
  2. Der Kreis
  3. Das Dreieck
  4. Das Pentagramm
  5. Die Pyramide
  6. Das Kreuz
  7. Die Quadratur des Kreises
Veröffentlicht am

15.09. 2021 „Es werde Licht…“

 

„Die
Tore der Himmlischen Stadt sind nun offen,
dass viele geladene Gäste eintreten, bleibt nur zu hoffen.“
A.A.B.

Die Himmlische Stadt. Kommentare zur Apokalypse - Band 230 der Reihe Izvor von O. M. Aivanhov aus dem Prosveta Verlag. 216 Seiten.

 

https://www.prosveta.de/shop/230-die-himmlische-stadt-kommentare-zur-apokalypse/

https://www.prosveta.fr/en/the-book-of-revelations-a-commentary?bc=search

„Die Himmlische Stadt“
Kommentare zur Apokalypse – Band 230  Reihe Izvor

 

»Es gibt zahlreiche Interpretationen der Apokalypse,
aber für mich hat noch keine das Wahre, das Wesentliche zur Sprache gebracht.
Warum?
Es gibt mehrere Gründe dafür,
aber hauptsächlich, weil man versucht hat, historische Personen,
Länder oder Ereignisse wieder zu erkennen,
anstatt in diesem Buch nur das Wesentliche zu sehen,
das heißt die Beschreibung von Elementen und Vorgängen des inneren und kosmischen Lebens.
Was für Fehler konnte man da begehen,
bezüglich der vier Reiter und des Drachens mit sieben Köpfen und zehn Hörnern,
hinsichtlich der mit Sternen gekrönten Frau, der großen Hure und dem Neuen Jerusalem!…
Auch ich habe euch einige Passagen interpretiert,
aber ihr müsst auch wissen, dass ihr davon nicht profitieren werdet,
wenn ihr nicht bereits daran gearbeitet habt, die wahren Grundlagen des spirituellen Lebens zu erlangen.
Denn es genügt keinesfalls,
all diese Symbole intellektuell zu verstehen,
man muss sie in sich selbst zum Leben erwecken können.
Und solange ihr nicht zuvor eine Arbeit der Reinigung, der Selbstbeherrschung,
der inneren Erhebung durchgeführt habt, bleiben euch die Wunder der Apokalypse verschlossen.«

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Inhalt:

  1. Besuch auf Patmos
  2. Einführung in die Offenbarung
  3. Melchisedek und die Lehre von den beiden Prinzipien
  4. Briefe an die Gemeinden von Ephesus und Smyrna
  5. Brief an die Gemeinde von Pergamon
  6. Brief an die Gemeinde von Laodizea
  7. Die Vierundzwanzig Ältesten und die vier Heiligen Tiere
  8. Das Buch und das Lamm
  9. Die 144 000 Diener Gottes
  10. Die Frau und der Drache
  11. Erzengel Michael streckt den Drachen nieder
  12. Der Drache speit Wasser auf die Frau
  13. Das Tier, das aus dem Meer emporsteigt und das Tier, das aus der Erde emporsteigt
  14. Das Hochzeitsfest des Lammes
  15. Der für tausend Jahre gefesselte Drache
  16. Der Neue Himmel und die Neue Erde
  17. Die Himmlische Stadt

Teil 1: Der Würfel
Teil 2: Die Fundamente aus Edelsteinen
Teil 3: Die Tore aus Perlen
Teil 4: Der Strom des Lebens
Teil 5: Das Kommen des Neuen Jerusalem

Veröffentlicht am

14.09. 2021 „Es werde Licht…“

 

„Ganz
dicht beieinander liegt das Miteinander und Füreinander
und das Gegeneinander und Auseinander.
Wie auch immer,
Gott hat alles gut gemacht,
und es liegt am Mensch,
was er daraus macht…“
A.A.B.

 

https://www.prosveta.de/shop/202-der-mensch-erobert-sein-schicksal/

https://www.prosveta.fr/en/man-master-of-his-destiny?bc=search

Der Mensch erobert sein Schicksal - Band 202 der Reihe Izvor von Omraam Mikhael Aivanhov aus dem Prosveta Verlag. Taschenbuch mit 216 Seiten.

Der Mensch erobert sein Schicksal
– Band 202 der Reihe Izvor

Warum
wird der Mensch in ein ganz bestimmtes Land, in diese oder jene Familie hineingeboren?
Warum erfreut sich der eine bester Gesundheit,
ist intelligent, reich, mächtig und berühmt während der andere behindert oder benachteiligt ist?
Die Antwort auf diese Fragen hilft uns nicht nur die verschlungenen Fäden unseres Daseins zu entwirren,
sondern bietet uns damit auch alle Möglichkeiten, selbst Herr unseres Schicksals zu werden.

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Inhalt:

  1. Das Gesetz von Ursache und Wirkung
  2. »Du sollst das Feine vom Dichten sondern«
  3. Entwicklung und Schöpfung
  4. Menschliche und göttliche Gerechtigkeit
  5. Das Gesetz der Entsprechungen
  6. Die Gesetze der Natur und die Gesetze der Moral
  7. Das Gesetz der Einprägung
  8. Die Reinkarnation

Veröffentlicht am

13.09 .2021 „Es werde Licht…“

 

So
wie das Wasser aus der Quelle fließt klar und rein,
so sollten auch wir in Zukunft wieder sein…“

A.A.B.

 

Was ist ein geistiger Meister? - Band 207 der Reihe Izvor von Omraam Mikhael Aivanhov aus dem Prosveta Verlag. Taschenbuch mit 192 Seiten.

https://www.prosveta.de/shop/207-was-ist-ein-geistiger-meister/
https://www.prosveta.fr/en/what-is-a-spiritual-master?bc=search

Was ist ein geistiger Meister?
 Band 207  Reihe Izvor 

»Ein
Meister ist wirklich ein außerordentliches Wesen,
das im Stande ist, die Menschen zu den höchsten geistigen Gipfeln zu führen.
Aber sowohl für ihn selbst, als auch für seine Schüler kann dieses erhebende Abenteuer
nur unter den größten inneren Anstrengungen verwirklicht werden.
Seinem Meister zu begegnen bedeutet für den Schüler,
eine Mutter gefunden zu haben, die ihn willig neun Monate unter ihrem Herzen trägt,
um ihn in der geistigen Welt ins Leben zu rufen.
Und wenn er in dieser Welt geboren ist,
dann schauen seine Augen die Schönheit der Schöpfung,
hören seine Ohren das göttliche Wort, kostet sein Mund die himmlischen Speisen,
tragen seine Füße ihn an die verschiedensten Orte des Raumes, um Gutes zu tun,
und lernen seine Hände in der feinstofflichen Welt der Seele
zu erschaffen.«

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Inhalt:

  1. Wie man einen wirklichen geistigen Meister erkennt
  2. Von der Notwendigkeit eines geistigen Führers
  3. Spielt nicht den Zauberlehrling!
  4. Spiritualität nicht mit Exotik verwechseln
  5. Vom Ausgleich zwischen geistiger und materieller Welt
  6. Der Meister, ein Spiegel der Wahrheit
  7. Erwartet von einem Meister nur das Licht
  8. Der Schüler vor dem Meister
  9. Die universelle Dimension eines Meisters
  10. Die magische Gegenwart eines Meisters
  11. Die Identifizierung
  12. »Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder«
Veröffentlicht am

12.09.2021 „Es werde Licht…“

Jetzt
geht es nur mehr um das Sein, oder um das Nicht-mehr-Sein…!
Wenn
wir jetzt erneut unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen wieder machen sauber und rein,
dann wird die Zukunft ein strahlender Sonnenschein.
Wie auch immer, das Leben geht weiter, bis die letzte Seele hinaufgestiegen ist über die Jakobsleiter.
Die Dunkelheit respektiert nur das Licht,
alles andere hat kein Gewicht.
A.A.B.

Der Wassermann und das Goldene Zeitalter - Band 25/26 der Reihe Gesamtwerke von O. M. Aivanhov aus dem Prosveta Verlag. Hardcover, 520 S.

 

 

https://www.prosveta.de/shop/2526-der-wassermann-und-das-goldene-zeitalter/

https://www.prosveta.fr/en/a-new-dawn-society-and-politics-in-the-light-of-initiatic-science-1?bc=search

 

„Der
Wassermann und das Goldene Zeitalter“
Band 25/26 der Reihe Gesamtwerke

 
»Die
Kosmische Intelligenz hat den Menschen so aufgebaut,
dass er die Vollkommenheit nur erlangen kann,
wenn er die Verbindung mit der höheren Welt aufrechterhält, von der er Warnungen, Licht und Kraft empfängt.
Vertraut er hingegen nur auf seinen begrenzten Verstand,
kann er nicht alles erkennen und vorhersehen, woraus sich katastrophale Irrtümer in allen Bereichen ergeben.
Alle diejenigen, die ihre Macht auf der Technik,
der Industrie und dem materiellen Fortschritt aufbauen und sich dabei einbilden,
so könnten sie sogar den Herrn kommandieren, werden früher oder später auf die Nase fallen.
Denn ihre Umtriebe, die nur von dem Wunsch genährt sind,
die Welt zu beherrschen – ohne die Pläne der Kosmischen Intelligenz zu berücksichtigen –
wühlen die Schichten der physischen sowie der psychischen Atmosphäre auf
und rufen damit feindliche und äußerst gefährliche Kräfte auf den Plan,
die sich gegen sie selbst richten«.
»Das nun kommende Wassermannzeitalter wird große Umwälzungen mit sich bringen,
die den Überlebenden begreiflich machen werden, dass es Gesetze gibt, die man achten muss.
Das neue Leben, das sich schon anbahnt, übersteigt an Schönheit, Herrlichkeit und Harmonie alles,
was wir uns heute vorstellen können.
Denn alle über die ganze Welt verstreuten Menschen, die insgeheim für den Aufbau des Reiches Gottes wirken,
werden sich zusammenfinden und gemeinsam mit großartigen Mitteln aktiv werden.
Und die Festungen der Unwissenheit,
des Materialismus und Despotismus werden zusammenbrechen.
Das sage ich euch, und so wird es auch kommen.
Nichts wird das Aufkommen der neuen Zeit, des Goldenen Zeitalters verhindern.«

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Inhalt:

Band 25:

  1. Das Wassermann-Zeitalter
  2. Der Geist der Brüderlichkeit ist im Kommen
  3. Jugend und Revolution
  4. Kommunismus und Kapitalismus
  5. Die wahre Ökonomie
  6. Gold und Licht
  7. Aristokratie und Demokratie
  8. Die Politik im Licht der Einweihungswissenschaft

Band 26:

  1. Die Prinzipien und die Formen
  2. Die wahre Religion Christi
  3. Die Idee der Pan-Erde
  4. Der kosmische Körper
  5. Das Reich Gottes und Seine Gerechtigkeit
  6. Das neue Jerusalem
Veröffentlicht am

11.09.2021 „Es werde Licht…“

Gegenwärtig
bemühen sich viele Seelen mit Hilfe der Musik, 
damit immer mehr Menschen mit der Welt der Harmonie im Einklang schwingen.
Die wahre Musik vereint Religion, Wissenschaft und Kunst.
Gehen unser Wille, das Herz und der Verstand
der „Reich Gottes und Seiner Gerechtigkeit“ Idee zur Hand,
dann erhebt sich der „Ewige Frühling“ über das ganze Erdenland.
A.A.B.

Geistiges und künstlerisches Schaffen - Band 223 der Reihe Izvor von O. M. Aivanhov aus dem Prosveta Verlag. Taschenbuch mit 176 Seiten.

 

https://www.prosveta.de/shop/223-geistiges-und-kuenstlerisches-schaffen/

https://www.prosveta.fr/en/creation-artistic-and-spiritual?bc=search

Geistiges
und künstlerisches Schaffen
Band 223 der Reihe Izvor

Omraam Mikhaël Aïvanhov

 

»Der Begriff Schöpfung
ist das Wesentliche in unserer Lehre«, sagt Omraam Mikhael Aivanhov.
»Jeder Mensch hat das Bedürfnis zu schaffen,
das wahre Schaffen braucht aber Elemente geistiger Natur.
Der Künstler, der etwas erschaffen will,
sollte sich selbst übertreffen und durch Gebet,
Meditation und Kontemplation Elemente aus höheren Ebenen aufnehmen.«

So entdeckt man, dass die Gesetze des wirklich künsterlischen Schaffens keine anderen sind
als die des geistigen Schaffens.
Wenn der Künstler sein Werk erschafft,
unternimmt er eine Arbeit der inneren Regeneration gleich der des Spiritualisten.
Umgekehrt führt der Spiritualist in seiner Bemühung nach Vollkommenheit
eine schöpferische Arbeit an sich selbst aus, die der des Künstlers entspricht.

Inhalt:

  1. Kunst, Wissenschaft und Religion
  2. Die göttlichen Quellen der Inspiration
  3. Die Aufgabe der Fantasie
  4. Dichtung und Prosa
  5. Die Stimme
  6. Chorgesang
  7. Die beste Weise, Musik zu hören
  8. Magie der Gestik
  9. Die Schönheit
  10. Idealisieren als Mittel zum Erschaffen
  11. Das lebendige Meisterwerk
  12. Der Aufbau des Tempels Nachwort
Veröffentlicht am

10.09.2021 „Es werde Licht…“

Die "zwei Prinzipien"

Ein sehr gefährlicher Keim, ist jener vom eigenbrödlerischen Sein,
denn er ist das Kind vom egozentrierten Schein.
Sobald wie möglich trage man diesen hinter die Friedhofsmauer hinein
und kümmere sich hinfort,
nur mehr um das wahre Sein.

Allein, ist niemand stark, und schon gar nicht autark.
Es werde Licht,
Eigenverantwortlichkeit bekommt jetzt enormes Gewicht,
weil früher oder später stehen wir alle, vor dem unsichtbaren Gericht.
A.A.B.

Die Psyche des Menschen

 

https://www.prosveta.de/shop/222-die-psyche-des-menschen/

https://www.prosveta.fr/en/man-s-psychic-life-elements-and-structures?bc=search

Die Psyche des Menschen
Band 222 der Reihe Izvor 

»Da keine Darstellung des Menschen seiner Komplexität vollkommen gerecht wird,
sollte es nicht verwundern, wenn Religionen und philosophische Systeme verschiedene Auffassungen von seinem strukturellen Aufbau vertreten.
Alle sind wahr: es hängt nur davon ab, von welchem Standpunkt aus der Mensch betrachtet wird.
Will man eine Vorstellung von der Anatomie des Menschen vermitteln,
so fertigt man sich zum besseren Verständnis Schautafeln für die verschiedenen Systeme an:
Knochen, Muskeln, Kreislauf, Nerven…
Für den psychischen Organismus ist es nicht anders:
Wie ein Anatom, bedient sich der Eingeweihte verschiedener Schaubilder oder Aufteilungen, je nach den Aspekten des Menschen und den Problemen, die er vertiefen will.«

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Inhalt:

  1. »Erkenne dich selbst«
  2. Eine synoptische Tafel
  3. Von Seelen und Körpern
  4. Herz, Intellekt, Seele und Geist
  5. Die Schulung des Willens
  6. Körper, Seele und Geist
  7. Äußeres und inneres Erkennen
  8. Vom Intellekt zur Intelligenz
  9. Die wahre Erleuchtung
  10. Der Kausalkörper
  11. Das Bewusstsein
  12. Das Unterbewusstsein
  13. Das höhere Ich

Auszug aus Kapitel 1:

»Erkenne dich selbst«

»Erkenne dich selbst…« Die­ser Spruch, der über dem Ein­gang des Tem­pels zu Del­phi ein­gemei­ßelt wurde, ist nur von den wenigs­ten rich­tig ver­stan­den wor­den. Wer ist die­ses »Selbst«, das wir er­ken­nen sol­len? Han­delt es sich da­bei um unse­re We­sens­art, um unse­re Schwä­chen, unse­re gu­ten bzw. schlech­ten Eigen­schaf­ten? Nein, wenn es nur da­rum gin­ge, hät­ten die Wei­sen nie­mals die­ses Ge­bot über den Ein­gang ei­nes Tem­pels ein­mei­ßeln las­sen. Sicher ist die­se Er­kennt­nis not­wen­dig, sie reicht aber nicht aus. Selbst­er­kennt­nis be­deu­tet viel mehr. Es be­deu­tet, sich der ver­schie­denen Kör­per be­wusst zu wer­den, aus denen wir be­ste­hen – vom dich­testen zum feinst­off­lichs­ten – der Kräf­te, die die­se Kör­per be­le­ben, der Be­dürf­nis­se, die sie uns emp­finden las­sen und der Be­wusst­seins­zustän­de, die ih­nen ent­spre­chen. Da­von weiß man eben nichts. Je­der be­obach­tet sich ein we­nig, ver­sucht eini­ge sei­ner gu­ten wie schlech­ten Cha­rakter­eigen­schaf­ten zu er­ken­nen und sagt: »Ich ken­ne mich ja gut!« Nein, er kennt sich noch nicht.

In Wirk­lich­keit wird kei­ne Dar­stel­lung des Men­schen sei­ner Kom­plexi­tät voll­kom­men ge­recht. Da­rum soll­te es nicht ver­wun­dern, wenn Reli­gionen und phi­lo­sophi­sche Sys­teme nicht die glei­che Auf­fas­sung von sei­nem struktu­rellen Auf­bau ha­ben. Die Hin­dus tei­len ihn in die Zahl 7 auf, und die Theo­so­phen ha­ben eben­falls die­se Auf­tei­lung über­nom­men. Die As­tro­lo­gen tei­len ihn in die Zahl 12 auf, in Über­ein­stim­mung mit den 12 Tier­kreis­zei­chen und die Alchi­misten in die Zahl 4, nach den vier Ele­menten. Die Kabba­listen ha­ben die 4 und die 10 ge­wählt, den vier Wel­ten und den zehn Sephiroth ent­spre­chend. Die Reli­gionen der al­ten Per­ser, der Mazdaismus und Mani­chäis­mus, teil­ten den Men­schen in die 2 auf, nach den bei­den Prinzi­pien des Gu­ten und des Bö­sen, des Lich­tes und der Fins­ter­nis, Or­muzds und Ahrimans. Ih­rer­seits ha­ben ihn die Chris­ten in 3 auf­ge­teilt: Kör­per, See­le und Geist. Ich möch­te noch hin­zufü­gen, dass eini­ge Esote­riker die Auf­tei­lung in 9 ge­wählt ha­ben, weil sie die 3 in je­der der drei Wel­ten – der physi­schen, geis­tigen und gött­li­chen – wie­der­ho­len. […]

 

Veröffentlicht am

09.09.2021 „Es werde Licht…“

„Weniger ist mehr,
vor allem in Bezug auf einen ganz bestimmten zwischenmenschlichen Verkehr..!

A.A.B.

Goldene Regeln für den Alltag

 

https://www.prosveta.de/shop/227-goldene-regeln-fuer-den-alltag/
https://www.prosveta.fr/en/golden-rules-for-everyday-life?bc=search

Goldene Regeln für den Alltag
Band 227 Reihe Izvor

 

Gewöhnt euch daran,
euer tägliches Leben – mit den Pflichten, die ihr zu erfüllen habt,
den Ereignissen, die auf euch zukommen, den Wesen, mit denen ihr zusammen leben müsst, oder die ihr trefft – als eine Materie zu betrachten, an deren Umwandlung ihr arbeiten müsst.
Gebt euch nicht damit zufrieden,
das anzunehmen, was ihr bekommt, und das hinzunehmen, was euch widerfährt.
Bleibt nicht passiv, denkt immer daran, ein Element hinzuzufügen, das dieses Material beseelen,
beleben und vergeistigen kann.
Denn das wahre spirituelle Leben bedeutet, fähig zu sein,
jeder unserer Aktivitäten ein Element hinzuzufügen, das alles auf ein höheres Niveau heben kann. Ihr sagt:
„Und die Meditation und das Gebet…?“
Selbstverständlich, gerade Meditation und Gebet helfen euch,
diese feinsten und reinsten Elemente aufzufangen,
mit denen ihr euren Handlungen eine neue Dimension verleihen könnt.«

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Inhalt:

  1. Das kostbarste Gut: das Leben
  2. Bringt materielles und geistiges Leben in Übereinstimmung
  3. Widmet euer Leben einem erhabenen Ziel
  4. Der Alltag: Materie, die der Geist umwandeln soll
  5. Das Essen als Yogaübung betrachten
  6. Die Atmung
  7. Wie man wieder zu Kräften kommt
  8. Liebe macht unermüdlich
  9. Der technische Fortschritt schenkt dem Menschen mehr Zeit für die spirituelle Arbeit
  10. Gestaltet euer inneres Zuhause
  11. Die Außenwelt ist ein Spiegelbild eurer Innenwelt
  12. Eure Zukunft wird so sein, wie ihr eure Gegenwart lebt
  13. Kostet die Fülle der Gegenwart
  14. Die Bedeutsamkeit des Anfangs
  15. Sucht das Licht, bevor ihr handelt
  16. Achtet immer auf die erste Bewegung
  17. Werdet euch eurer Denkgewohnheiten bewusst
  18. Aufmerksamkeit und Wachsamkeit
  19. Das Leben spirituell ausrichten
  20. Legt mehr Wert auf die Praxis als auf die Theorie
  21. Nicht auf das Talent, sondern auf moralische Qualitäten kommt es an